Goldene Marketing Trends für Weihnachten

Geschrieben von Anna Herch - veröffentlicht am 08.02.2017 12:20:13

Die Weihnachtszeit war im vergangenen Jahr eine Hochphase für alle im digitalen Retail. Zwischen Thanksgiving und Black Friday konnte man einen rasanten Anstieg der Online-Käufe in den USA verzeichnen.

Dieses Potential haben dieses Jahr auch der deutsche Einzelhandel und viele deutsche online Anbieter für sich entdeckt. Vor allem online haben viele das ein oder andere Schnäppchen für Weihnachten ergattert ohne dabei in der langen Kassenschlange stehen zu müssen.

Doch wie klappt ein gutes Weihnachtsgeschäft auch über den Black Friday und Cyber Monday hinaus?

Shoppingverhalten zu Weihnachten

Als Marketer und Campaign-Planer ist es wichtig auf Trends des vergangenen Jahres zurückzublicken, um verstehen zu können, wie eine Kundengruppe während der Weihnachtszeit agiert. Weihnachts-Shopper sind überall: Ob sie nach einem bestimmten Produkt suchen, sich nur Informationen einholen, online kaufen und sich die Ware zuschicken lassen oder online kaufen, um das Paket dann im örtlichen Shop abzuholen. Der typische Weihnachtseinkäufer ist auf vielen Kanälen und Geräten unterwegs, um all seine Weihnachtsgeschenke rechtzeitig von der Wunschliste streichen zu können.
Christmas_Bulb.png

Dabei lässt sich vor allem ein Umschwung von online Käufern auf mobile Käufer erkennen. Über Smartphones, Tablets und dafür angebotene Apps lassen sich schnell und unkompliziert alle Weihnachtseinkäufe erledigen, ohne dafür von Geschäft zu Geschäft zu gehen - und das auch noch von überall.

Eine Analyse des Kundenverhaltens hilft bei der Optimierung der Kampagnen

 

Der Umschwung auf online und mobile Einkäufe zu Weihnachten hat für Marketer folgende Vorteile:

  • Die Daten-Einsicht erlaubt einen genauen Überblick auf das Online-Verhalten der Kunden

  • Der Online-Kaufprozess lässt sich vom Moment der ersten Online-Impression bis zum Kauf nachvollziehen und optimieren

  • Passende Saison-Kampagnen können hierdurch gezielt geplant werden.

Dabei sollte man nicht vergessen, dass online Kunden während ihrer Weihnachtseinkäufe oft die Geräte wechseln. Mal sucht man nach einem Geschenk während man mit dem Tablet auf dem Sofa sitzt. In anderen Momenten checkt man schnell die online Shops nach etwas passendem während man auf dem Heimweg von der Arbeit ist. Nachdem man das online Verhalten seiner Kunden analysiert hat, lassen sich die Ergebnisse gut für eine erfolgreiche Geräte übergreifende Kampagne nutzen.

Wichtige Fakten für App-Anbieter zur Weihnachtszeit


Mittlerweile haben Retail Unternehmen nicht mehr nur Online-Shops sondern auch eigene Apps, über die ihre Kunden überall einkaufen können. Damit steigen zu Weihnachten nicht nur die online Käufe. Auch Apps für das einfache Besorgen von Weihnachtsgeschenken sind sehr gefragt. Wir haben ein paar Fakten gesammelt:christmas_Squared_Online.png

  • 65 milliarden Installs von Apps aus dem Playstore im Jahr 2016.

  • In-App Käufe steigen weiterhin an.

  • Weihnachten ist die Hochphase der App-Nutzung für Einkäufe.

  • Am 24. Und 25. Dezember werden 120% mehr Apps installiert als im kompletten Jahresverlauf.

Es lohnt sich also seine App zur Weihnachtszeit auf Vordermann zu bringen, damit Kunden sich gut zurecht finden und problemlos ihre Weihnachtseinkäufe erledigen können. Noch mehr Zahlen und Fakten gibt es im Think with Google Hangout zum Thema “Leise rieselt der App-Download...Optimierungstipps für die App-Bewerbung rund um die Feiertage.” 

Wenn Sie mehr zu den neusten Trends im Marketing 2018 wissen möchten, lesen Sie sich hierzu unseren aktuellen Blogbeitrag.

Mehr zu Squared Online

Themen: Digital Marketing, Artikel

Anna Herch

Geschrieben von Anna Herch

Anna Herch war bis 2017 als Brand & Content Managerin bei AVADO Learning GmbH tätig, Experte für virtuelles Lernen rund um die Digitale Transformation.