Talent-Revolution-Umfrage: Wie ist Ihre Marketingabteilung in Sachen Digitalisierung aufgestellt?

Geschrieben von Anna Wilke - veröffentlicht am 27.09.2017 17:26:21

Ist Ihre Marketingabteilung schon digitalisiert oder werden Sie bald von der Konkurrenz abgehängt? Mit der Talent-Revolution-Umfrage überprüfen Sie die digitalen Kompetenzen in Ihrem Unternehmen und können sich mit dem Branchenschnitt vergleichen.

 talent-revolution-digital-marketing-facebook.jpg

 

Weltweit stecken Unternehmen Milliardenbeträge in Werbung. Besonders für digitale Werbung wird jedes Jahr mehr Geld ausgegeben als im Jahr zuvor. 2016 lagen die weltweiten Gesamtausgaben bei 194,6 Milliarden US-Dollar. Bis 2020 soll der Wert sogar auf 335 Milliarden steigen. Die Förderung digitaler Talente und der Ausbau der digitalen Skills in den Marketingabteilungen werden also immer wichtiger.

Doch welche Kompetenzen werden gebraucht? Welche sind schon vorhanden? Und welche Fortschritte werden gemacht? 

Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, haben sich im Jahr 2015 die Google Digital Academy, die Boston Consulting Group, die Knowledge Engineers und einige Industrieverbände zusammengetan und haben die Talent-Revolution-Umfrage entwickelt. Seitdem werden jedes Jahr Werbetreibende zu ihren Stärken und Schwächen im Bereich Digital Marketing befragt.

Ziel der Umfrage ist es, eine branchenübergreifende Analyse zu digitalen Marketing-Kompetenzen zu erstellen. Unternehmen haben die Möglichkeit ihre internen Kompetenzen zu überprüfen und im Vergleich zur Konkurrenz einzuordnen. Für Unternehmen die jedes Jahr teilnehmen ist es außerdem möglich, die eigene Entwicklungen zu veranschaulichen, zu unterstützen - und notfalls: zu korrigieren.

Wie wird die Studie durchgeführt?

In der Studie werden die digitalen Fähigkeiten in den drei Kernbereichen Planung, Ausführung und Messung abgefragt. Diese drei Bereiche werden nochmals unterteilt in: Marketingstrategien und -plänen erstellen, Partnerverwaltung, Enabler, digitale Kanäle, digitale Inhalte, digitale Ausrichtung, Messwerte und Analysen, Marketinganalysen, Testen und Lernen.

Talent-Revolution-Umfrage

Quelle: Digital Transformation Whitepaper 

Die Grundlage war eine weitere Analyse der Boston Consulting Group, bei der 1188 Marketer aus 65 Unternehmen aus Großbritannien und Deutschland untersucht wurden. Daraus ergaben sich 82 digitale Best Practices, die von Grundkenntnissen (“Unsere Webseite ist mobiloptimiert”) bis fortgeschrittenen Kenntnissen variieren (“Wir nutzen Daten, um den Wert mobiler Werbung zu berechnen und so die Höhe der Ausgaben zu bestimmen”).

Die teilnehmenden Unternehmen geben in der Talent-Revolution-Umfrage dann auf einer Skala von 0 bis 100 an, wie weit sie den Aussagen zustimmen. Daraus wird der sogenannte Digital Capability Index (DCI) entwickelt, der zeigt, welche digitalen Kompetenzen ausbaufähig sind. Ein personalisierter Bericht verdeutlicht, was geändert werden muss und wo Prioritäten gesetzt werden sollten. Zwei Dimensionen stehen im Mittelpunkt des abschließenden Berichts: Performance (digitale Kompetenzen im Vergleich zu anderen Unternehmen) und Importance (wie wichtig sind die Fähigkeiten innerhalb des Unternehmens).

Beispiel für den Bericht eines Konsumgüterunternehmes:

Report-Konsumgueter

Quelle: Digital Transformation Whitepaper 

Die Ergebnisse werden den Teilnehmern kostenfrei zur Verfügung gestellt, wenn sich mindestens acht Marketer des Unternehmens beteiligt haben.

Bisher nehmen mehr als dreißig Unternehmen an der Studie teil, darunter auch Tesco, Procter & Gamble und Vodafone in UK oder Unilever, Axa und Freenet aus Deutschland.

Welche Ergebnisse gab es bisher?

In vielen Marketingabteilungen mangelt es immer noch an grundlegenden digitalen Fähigkeiten. Es gibt nach wie vor digitale Best Practices, die Unternehmen noch nicht für sich beanspruchen. Auch Weiterbildungsprogramme sind häufig nicht ausreichend vorhanden. Zwei Drittel der Befragten hatten ihrer Meinung nach keinen Zugang zu einem Bildungsprogramm, um die für ihren Job notwendigen digitalen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erlangen. Nur jeder Fünfte (21 Prozent) ist der Meinung, dass die derzeitigen Investitionen in digitale Marketingfähigkeiten ausreichend sind.

Insgesamt bewerten die befragten Teilnehmer ihre digitalen Kompetenzen mit einem Gesamtergebnis von 56 aus 100 Punkten. Für die Kernkategorien ergeben sich folgende Werte: Planung (57), Ausführung (55) und Messung (55).

Die folgende Grafik zeigt die Gesamtergebnisse verschiedener Kompetenzen:

Statistik-Talente-KompetenzenQuelle: Boston Consulting Group, Talent Revolution Survey 2016

Lücke zwischen aktueller Performance und digitalen Best Practices

  • Marketer nutzen die Daten des Kundenverhaltens noch nicht genug für ihre Planung - besonders wenn es um Mobile Marketing und Video geht
  • Viele Marketer trauen sich noch nicht neue Tools in ihre Prozesse zu integrieren
  • Marketer sind noch nicht in der Lage die wichtigsten online Touchpoints mit ihren Kunden zu identifizieren und zu messen

Transformation in Training und der Kultur unter den Mitarbeitern

  • Viele Senior Manager schaffen die Umsetzung digitaler Prozesse in ihren Teams noch nicht
  • Es besteht eine Investitionslücke bei der Entwicklung digitaler Skills und Förderung digitaler Talente.
  • Unternehmen wachsen weiterhin historisch, anstatt neue Bereiche für neue Kompetenzen zu fördern
  • Viele haben noch keine Innovationskultur entwickelt, um Veränderungen voranzutreiben

 

Welche digitalen Kompetenzen und Skills heute und in Zukunft fundamental sind, lesen Sie hier.

 

Chance auf Vorteile gegenüber der Konkurrenz 

  • Es gibt noch viele Möglichkeiten für Unternehmen mit Kunden in Kontakt zu treten
  • Die Förderung digitaler Talente kann zum Wettbewerbsvorteil werden
  • Viele Unternehmen setzen digitale Prozesse bereits um. Von ihnen lassen sich Best Practices abgucken und für eine eigene Strategie nutzen (Beispiele für internationale Best Practices finden Sie beispielweise hier)

Sie wollen auch an der Studie teilnehmen? Klicken Sie auf https://talentrevolution.bcg.com


Das 6-monatige Digital Marketing und Leadership Programm Squared Online fördert die digitalen Talente in Unternehmen. Erfahren Sie jetzt mehr:

Fördern Sie Ihre Teams mit Squared Online

Themen: Digital Marketing, Artikel, Digitale Talente

Anna Wilke

Geschrieben von Anna Wilke

Anna Wilke absolvierte während ihres Volontariats bei Impulse Medien GmbH ein Praktikum bei AVADO Learning und schrieb für den Squared Online Blog über Themen rund um die Digitale Transformation.