Whitepaper: "Autonomes Fahren"

Megatrend Autonomes Fahren: Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn und der Mensch ist nur noch Beobachter? Noch sind sie nur mit Assistenzsystemen erlaubt: selbstfahrende Autos kommen jedoch früher als gedacht und auch Verkehrsminister Alexander Dobrindt befürwortet die Selbstfahr-Technik.

Erfahren Sie in unserem Student Whitepaper, wie Automobil und die digitale Welt so miteinander verbunden werden, dass Kunden, Wirtschaft und Gesellschaft davon profitieren.

Whitepaper herunterladen

Sicherheit

Bis zu 93% aller Unfälle können durch die Selbstfahr-Technik vermieden werden.

Effizienz

Der Verkehrsfluss wird optimiert und es kommt weniger zu Staus und Verkehrshindernissen.

Zugänglichkeit

Mobilität ist für jeden Menschen verfügbar, unabhängig von Alter und Führerscheinbesitz.

 

Jetzt kostenlos herunterladen

Was bedeutet Autonomes Fahren?

Unter Autonomen Fahren wird das selbständige, zielgerichtete Fahren eines Fahrzeugs im realen Verkehr, ohne Eingriff des Fahrers, verstanden. Der globale Charakter, die vorhergesagte Weiterentwicklung in den nächsten Jahren und der übergreifende Effekt auf weitere Branchen gibt dem autonomen Fahren das Potential des Megatrends unserer Zeit.  

Erhalten Sie Einblicke ins Whitepaper

Mobilität als Service-Erlebnis

Die Bedürfnisse des Nutzers im Fokus

Das Eigentum am Auto weicht dem pragmatischen on-demand-Ansatz: ein Fahrzeug ist kaum mehr Statussymbol, vielmehr steigt der Wunsch nach Mobilität als Service (“MaaS”). Autos werden nur noch bei Bedarf gemietet und pro Stunde oder verbrauchte Kilometerzahl bezahlt. Damit steigt die Nutzung eines einzelnen Autos. Der durch die Millennials-Generation vorangetriebene “Sharing-Economy”-Trend verursacht jedoch auf der anderen Seite, dass die weltweite Autoproduktion zurück geht. Um den Umsatzverlust aus weniger verkauften Fahrzeugen auszugleichen, müssen neue Umsatzquellen durch Dienste und Services erschlossen werden. Automobilhersteller müssen sich neu positionieren und ihre Sichtweise auf das Geschäftsmodell ändern. So stand die Automarke jahrelang für das Fahrerlebnis des Fahrers. Zukünftig heißt Mobilität ein Service-Erlebnis (z.B. Entertainment, Catering oder Bürodienste) für den Kunden, das speziell auf dessen Bedürfnisse zugeschnitten wird. Im Fokus der Fahrzeugentwicklung steht demnach nicht mehr die Technologie.


Lesen Sie, welche Dienste und Services das traditionelle Geschäftsmodell der verkauften Stückzahl ablösen und wie durch diesen Wandel ein Kundenerlebnis geschaffen werden kann.

Entwicklungszyklen der Automobilindustrie

Beschleunigung von Prozessen

In den vergangenen 140 Jahren basierte die Stärke der deutschen Automobilindustrie vor allem auf ingenieur-technischen Innovationen. Heute treiben Big Data, Künstliche Intelligenz und Internet of Things (“IoT”) sowie Sensorik durch ihre intelligente Vernetzung die Weiterentwicklung der Selbstfahr-Technik an. Und das in einem stetig wachsenden Tempo. Das Problem: die Entwicklungszyklen der Automobilindustrie sind deutlich länger, als die der IT. Die Integration von IT in das Automobil führt zu einer neuen Komplexität, der die klassischen Hersteller von Automobilen aktuell nicht gewachsen sind.


Erfahren Sie, welche Innovationen autonomes Fahren antreiben und welche Rolle das Kundenerlebnis dabei spielt.

Strategischer Wandel von Technologie

Risiken und Herausforderungen

Damit Automobilhersteller den strategischen Wandel von Technologie hin zum Kundenerlebnis schaffen können, müssen tiefgreifende Veränderungen auch beim Personal sowie in den Prozessen vorangetrieben werden. Das verlangt zum einen die Integration neuer sowie die Weiterentwicklung von bestehenden Technologien. Auf der anderen Seite müssen die Kompetenzen der Mitarbeiter in puncto Vernetzung, autonomes Fahren und Elektromobilität systematisch weiterentwickelt werden. Hinzukomt die Geschwindigkeit, mit der die Digitalisierung voranschreitet. Diese bedingt den Aufbau neuer Kompetenzen sowie die Entwicklung hin zu einem agilen Unternehmen. Automobilhersteller sollten für die Übergangszeit den Mut haben, zusätzlich Mitarbeiter aufzubauen.


Lesen Sie, welche Maßnahmen Automobilherstellern dabei helfen, um die eigenen Mitarbeiter auf die Digitale Transformation der Automobilindustrie vorzubereiten.

 

Erfahren Sie mehr über autonomes Fahren