GLOSSAR

Was ist Data Driven Storytelling?

Data Driven Storytelling ist der Marketingprozess, der Datenanalysen in eine einfache und allgemeinverständliche Sprache übersetzt um Unternehmensaktionen und – entscheidungen zu erklären. Die Methode des Storytellings im Digital Marketing soll bei den Kunden das Verständnis über Produkte, Informationen oder Ideen in Form von Geschichten entwickeln und so eine emotionale Bindung aufbauen.

Überblick

Durch die Digitalisierung und dem Wachstum von digitalen Unternehmen wurde Data Driven Storytelling ein in der Branche oft thematisierter Term, der mit der Wissenschaft und Analyse von Daten assoziiert wird. Die Idee dahinter ist es, komplexe Daten so aufzubereiten, dass sie jeder mit Hilfe von Assoziationen mit der Marke versteht und diese so langfristig merkfähig bleibt. Daten so aufzubereiten ist aufgrund der stetig steigenden Masse und des hohen Umfangs von verfügbaren Daten ein schwieriger, aber notwendiger Vorgang für Unternehmen. Besonders da die Aufnahmefähigkeit der Kunden gegenüber unternehmensrelevanter Informationen sinkt, müssen sich die Marketing Teams eine „Story“ als Marketingmethode und Markenbotschaft überlegen, die die wichtigsten Daten einfach und schnell vermitteln kann. Es gibt keine gesetze Methode, wie man „Data Stories“ und deren Inhalte am überzeugendsten erzählt, allerdings berufen sich Experten auf die klassische Erzählweise und Struktur des Storytellings. Mithilfe einer Einleitung, die die Empfänger fesseln und Interesse an der Thematik steigern soll, dem gezielten Nutzen von Emotionen und einer oder mehreren Schlussfolgerungen, lassen sich Daten ebenso anschaulich beschreiben wie Romane. 


Sie interessieren sich dafür wie strategisches Digital Marketing funktioniert?

Squared Online Logo

Squared Online ist der Digital Marketing & Leadership Kurs entwickelt mit Google und powered by Avado.


Data Driven Storytelling

Wann ist Data Driven Storytelling nützlich?

1. Visualisierung von Trends: Besonders bei Trends, ob sie steigend oder fallend sind, ist es nützlich große Datenbanken zu analysieren und sie mit Hilfe von Infografiken und erklärenden Texten zu visualisieren. Die Visualisierungen bestärken die Aussagen des Textes und sind einfach zu verstehen.


2. Vergleiche: Eine häufig benutzte Erzählweise des Data Driven Storytellings ist der Vergleich. Durch das Gegenüberstellen von zwei Datenquellen und die jeweiligen Analysen, Infografiken und Erklärungen lassen sich zum Beispiel Performances von zwei Unternehmen anschaulich darstellen.


3. Rankings: Unternehmen wie Forbes nutzten Data Driven Storytelling in Form von Rankings und analysieren einzelne Unternehmen und deren Daten, um sie bewerten und klassifizieren zu können.


4. Beziehungen: Komplex wird das Storytelling, wenn man verschiedene Daten und Faktoren in Beziehung setzen möchte, um beispielsweise Abhängigkeiten  herausfinden zu können. In diesem Fall steht besonders die Fähigkeit die visualisierten Daten erklären zu können im Fokus.


5. Außergewöhnliche Erkenntnisse:  Eine wirklich gute Geschichte besteht aus dem Eintritt eines Ereignisses mit dem man nicht rechnet. Selbiges gilt für das Data Driven Storytelling. Möchte man etwas Herausstechendes wie zum Beispiel hohe Verkaufszahlen visualisieren und einem Empfänger nahebringen, eignet sich ebenfalls das Verwenden von Data Stories mit beschreibenden Grafiken und Texten, um den Standpunkt zu verdeutlichen.

Data Driven Storytelling

Zusammenfassung

In einer digitalen Welt, die von Daten und Fakten dominiert wird ist es Aufgabe des Managers und Vermarkters zwischen den Technologien und dem Menschen zu vermitteln. Durch das Data Driven Storytelling werden Daten durch Infografiken, Text und Tabellen visualisiert und so aufbereitet, dass auch Laien den groben Inhalt und die wichtigsten Punkte der Daten ablesen können. Durch detaillierte Schlussfolgerungen und Lösungen erschafft der Mensch eine Geschichte aus Daten die zwar vom Computer erschaffen, aber in den Köpfen der Empfänger bleibt.