GLOSSAR

Was ist Digital Branding?

Digital Branding ist definiert als ein Prozess des Digital Marketings, der durch digitale Kommunikation Markenaufbau und Markenpflege gestalten soll, um damit langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen.

Überblick

Durch den Einsatz von Online- Marketingmaßnahmen können Unternehmen kontinuierlich eine starke Markenidentität in den Augen der Konsumenten aufbauen und festigen. Die Idee des Digital Brandings ist es, eine Verbindung zwischen dem Konsumenten und dem Unternehmen aufzubauen, sodass sich der Markenwiedererkennungswert auch in der digitalen Welt etabliert. Das Ziel ist dementsprechend nicht unbedingt direkt den Umsatz zu erhöhen, sondern eine Aufmerksamkeit für die Marke, die Produkte und ihre Unternehmenswerte zu gewinnen, um langfristige Kundenbeziehungen und eine Kundenloyalität aufzubauen. Basierend auf dem Gedanken, dass digitale Beziehungen durch Interaktionen aufgebaut werden sollen, wird zunächst eine digitale Markengeschichte (Digital Brand Story) entwickelt. Die Digital Brand Story wird kreativ und individuell auf die Endgeräte angepasst und auf den unterschiedlichen Kanälen des Online Marketings ausgespielt. Als Kanäle für das Digital Branding kann das Email- Marketing, das Affiliate- Marketing, das Display Advertising, das Search Marketing, die Online PR, das Content Marketing und das Social Media Marketing mit Content bespielt werden. Besonders das Content- und das Social Media Marketing gelten als einflussreiche Kanäle, wenn man als Unternehmen eine digitale Identität aufbauen möchte.


Sie interessieren sich dafür wie strategisches Digital Marketing funktioniert?

Squared Online Logo

Squared Online ist der Digital Marketing & Leadership Kurs entwickelt mit Google und powered by Avado.


Digital Branding

6 Schritte für eine erfolgreiche Umsetzung von Digital Branding

1. Analyse der Ausgangssituation:
Unternehmen sollten sich zuerst mit ihrer momentanen Marken Kommunikationsstrategie auseinandersetzen und sich dabei auf den digitalen Aspekt fokussieren. Besonders sollten sie sich fragen, welche Maßnahmen sie momentan für den Markenaufbau und -pflege durchführen und diese auf ihre Effizienz und Wirksamkeit zu evaluieren.

2. Festlegung der Rahmenbedingungen:
Als Ausgangspunkt für jede Strategie gilt die Festlegung des Budgets, des Zeitraums und der wichtigsten Key Performance Indikator (KPI´s).

3. Zielsetzung:
Basierend auf den vorherigen Überlegungen der Ausgangssituation, des Budgets und den maßgeblichen KPI´s, durch die man den Erfolg der Digital Branding Strategie messen kann, wird das Ziel festgelegt. Ein Ziel könnte zum Beispiel sein, die Interaktionen auf den Sozialen Netzwerken eines Unternehmens zu vermehren oder die Reichweite zu steigern.

4. Festlegung der Maßnahmen:
Die taktischen Maßnahmen werden zur Durchsetzung der Marken- Entwicklungsstrategie durchgesetzt und sollen die Basis der Digital Brand Story bilden.

5. Ausführung der einzelnen Branding Maßnahmen und – Kampagnen auf den unterschiedlichen Kanälen:
Der fünfte Schritt beschreibt die Erstellung des kanalspezifischen Contents und die Platzierung auf den jeweiligen Kanälen. Das Marketing sollte sich im klaren sein, auf welchen Kanälen welcher Content am meisten Reichweite und Interaktionen generieren kann und die Marketingmaßnahmen dementsprechend erstellen.

6. Evaluation, Messung und Optimierung der Strategie:
Nachdem die Branding Inhalte auf den verschiedenen Kanälen platziert wurden ist der finale Schritt die Evaluierung der Kampagne und die Messung der in Schritt 2 gesetzten KPI´s, um den Erfolg anhand von Daten messen zu können. Je nachdem, wie die Ergebnisse ausfallen müssen einzelne  Marketingmaßnahmen, Rahmenbedingungen etc. angepasst und evaluiert werden.

Digital Branding

Zusammenfassung

Digital Branding ist sowohl eine Strategie als auch der darauffolgende Prozess der ausgelöst wird, wenn es darum geht den erreichten Konsumenten ein Markenbild einzuprägen und dadurch eine „Word- of-Mouth“ Strategie zu etablieren. Um dies zu erreichen sollten sich Unternehmen stetig fragen „Welches Bild kommunizieren Sie ihren Konsumenten und wie wird diese verstanden?“ und „Was sagen die Konsumenten untereinander über ihr Unternehmen?“. Dies lässt sich besonders durch die Interaktionen der Konsumenten mit dem Content des Unternehmens auf den ausgespielten Kanälen messen und analysieren