GLOSSAR

Was ist die Digitale Transformation?

Die Digital Transformation wird definiert als ein fortlaufender Veränderungsprozess, der auf digitale Technologien zurückzuführen ist. Diese entwickeln sich zunehmend schneller und haben stetigen Wandel zur Folge. Digital Transformation betrifft, neben der gesamten Gesellschaft und Wirtschaft, insbesondere auch Unternehmen. Diese müssen die Möglichkeiten digitaler Technologien stärker nutzen und ihre Prozesse und Strukturen anpassen, um konkurrenzfähig zu bleiben.  

Überblick

Die Digital Transformation hat große Auswirkungen auf alltägliche Prozesse in der Gesellschaft und Wirtschaft und stärkt eine schnelle und globale Vernetzung. Digital Business Transformation bezeichnet die Veränderungsprozesse eines Unternehmens aufgrund digitaler Technologien. Viele Branchen müssen sich mit Möglichkeiten digitaler Technologien auseinandersetzen und sie sinnvoll einsetzen – nur so bleiben sie in Zukunft konkurrenzfähig. Geprägt und ermöglicht wird die digitale Transformation durch Enabler (Ermöglicher) und Akteure, die gewisse Prozesse aktiv anstoßen. 


Sie interessieren sich dafür wie strategisches Digital Marketing funktioniert?

Squared Online Logo

Squared Online ist der Digital Marketing & Leadership Kurs entwickelt mit Google und powered by Avado.


Digital Transformation

Was sind die Enabler?

Möglich wird die digitale Transformation durch digitale Technologien und deren Potenzial zur Verwertung und Anwendung. Wichtige Schlüsseltechnologien sind beispielsweise:

Digital Transformation

Wer sind die Akteure?

Die Akteure der Digital Transformation sind Menschen in unterschiedlichen Positionen in der Gesellschaft. Alle Akteure haben einen vielfältigen Einfluss aufeinander.

Der Mensch als Individuum oder in der Gemeinschaft
Menschen nutzen digitale Technologien zur Kommunikation. Mithilfe der digitalen Infrastruktur und digitalen Anwendungen interagieren sie, tauschen sich zeitnah aus und organisieren sich. Durch den täglichen Umgang werden viele Daten gesammelt, das Verhalten der Menschen kann ausgewertet werden. Kundenwünschen können zu neue Technologien und Anwendungen führen.  

Der Staat
Bei der digitalen Transformation kann der Staat als regulierendes oder förderndes Element fungieren. Zum Beispiel, indem er neue Gesetze zum Datenschutz erlässt oder gezielt neue Technologien unterstützt. Das staatliche System selbst ist ebenfalls involviert. Beispielsweise, wenn neue digitale Technologien in staatlichen und behördlichen Prozessen eingesetzt werden.

Die Wissenschaft 
Forschung und Lehre sind bei der digitalen Transformation ein wichtiger Akteur. Wissenschaftliche Erkenntnisse und Studien fördern den Fortschritt und bringen neue technische Möglichkeiten voran. Die Lehre dient als Multiplikator, so können neue Forschungsansätze auch in der Praxis umgesetzt und angewendet werden.

Unternehmen 
Unternehmen sollten sich bei der digitalen Transformation unbedingt als Akteure sehen. Ignorieren sie die digitale Transformation, kann das fatale Folgen haben: die Nachfrage für bestimmte Unternehmenszweige nimmt ab oder verschwindet komplett. Sie müssen deshalb auf Veränderungen reagieren und bestehende Unternehmensstrukturen hinterfragen um konkurrenzfähig bleiben zu können. Der gezielte Einsatz von digitalen Technologien ist dafür unumgänglich.

Digital Business Transformation: Wie können Unternehmen die digitale Transformation für sich nutzen?

Der technische und gesellschaftliche Wandel beeinflusst die  Konkurrenzfähigkeit von Unternehmen und entsprechend ihre Berechtigung in der Wirtschaft. Aktives Handeln und Hinterfragen sowie eine agile Führung ganz im Sinne des Konzepts Digital Leadership sind wichtig. Moderne Unternehmen zeigen mehr und mehr die Bereitschaft bestehende Ideen dynamisch umzustrukturieren und entsprechende Prozesse und Strategien anzupassen. Die Unternehmenskultur z.B. in Bezug auf Mitarbeiter oder flexible Arbeitsmodelle fällt ebenfalls in den Transformationsprozess. Um sich weiterhin behaupten zu können, müssen Möglichkeiten digitaler Technologien bewertet und der Wandel im Unternehmen vorangetrieben werden. Neben neuen Führungsansätzen sollten Unternehmen auch auf Folgendes setzen:

Von Big Data profitieren

Menschen hinterlassen durch die Nutzung digitaler Technologien viele Daten, die Unternehmen für sich nutzen können. Die Datenerfassung und -auswertung sind bedeutende Aspekte für den Erfolg eines Unternehmens in der Zukunft.

Zum einen geht es darum, bereits generierte Daten sinnvoll auszuwerten. So können Kundenwünsche herausgefiltert und Ziele und Strategien des Unternehmens entsprechend ausgerichtet werden. Zum anderen ist es wichtig, die Datenerfassung stetig zu optimieren, damit neue Bedürfnisse bereits früh sichtbar werden und das Unternehmen reagieren kann. Individuelle Kundenwünsche können schneller berücksichtigt werden. Mit generierten Daten, beispielsweise zum Kaufverhalten oder zur Beteiligung an Gewinnspielen, lässt sich außerdem der Erfolg einer Marketing- oder Vertriebsmaßnahme einfach messen. Das Unternehmen kann schnell darauf reagieren.

Die Dynamik von Netzwerken berücksichtigen

Im Zusammenhang mit Big Data ist besonders die digitale Gemeinschaft nicht zu unterschätzen. Die Digitalisierung verbindet Menschen auf der ganzen Welt. In sozialen Netzwerken tauschen sie sich aus. Unternehmen sollten die Möglichkeit nutzen, möglichst direkt mit ihren Kunden zu kommunizieren und ihnen eine Plattform zu bieten. Sei es über Social Media oder personalisierte Bots. Denn die Kundenbeziehung wandelt sich, statt Massenprodukten rücken individualisierte Produkte und Dienstleistungen in den Fokus. Der Netzwerkeffekt ist dabei von Bedeutung Dies passiert besonders bei sozialen Netzwerken, bei denen die Mitglieder von neuen Teilnehmern profitieren. So entwickelt sich eine Eigendynamik. Unternehmen sollten deshalb diese Dynamik Ernst nehmen und positiv für sich nutzen.

Digital Transformation

Zusammenfassung

Digitale Technologien, neue Entwicklungen und eine immer größer werdende Masse an Daten führen zu einer enormen Innovationsgeschwindigkeit. Um mitzuhalten, sind Lernbereitschaft und aktives Handeln von Bedeutung. Unternehmen müssen auf lernbereite Mitarbeiter und agile Organisation und Struktur setzen, um konkurrenzfähig zu bleiben.
Denn in Zukunft gilt: Die Unternehmen, die Kundenbedürfnisse am schnellsten verstehen, die Wertschöpfungskette und Struktur dementsprechend anpassen, werden den nachhaltigsten Erfolg erzielen.