GLOSSAR

Was ist Online-Public-Relations?

Unter Online-Public-Relations (kurz: Online-PR) versteht man die gezielte Kommunikation im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eines Unternehmens über das Medium Internet. Online-PR ergänzt die klassische PR durch den Versuch, wichtige Themen eines Unternehmens, eines Produktes oder einer Dienstleistung durch Mitteilungen auf verschiedenen Online-Portalen und Online-Medien in der digitalen Welt zu verbreiten. Ziel der Online-PR ist es, das Unternehmensbild und die Brand Identity nach außen zu kommunizieren.

Überblick

Durch den Vormarsch der Digitalisierung müssen sich viele Abteilungen innerhalb eines Unternehmens digital aufstellen: Die digitale Transformation von der klassischen Public Relations zur Online-Public Relations hat zur Bildung neuer Plattformen und Portale geführt, mit Hilfe derer Unternehmen ihre Botschaften und ihr gewünschtes Markenimage an die Öffentlichkeit tragen können. Online-PR ist die gezielte Verbreitung von PR-Elementen wie Pressemitteilung, Presseevents und externen Unternehmenserwähnungen, um die Online- Sichtbarkeit zu steigern, die Authentizität zu erhöhen sowie das Vertrauen zwischen Unternehmen und Kunden zu stärken. Online-PR bietet die Möglichkeit, auch mit einem kleinen Budget auf eine Marke, Dienstleistung oder ein Produkt aufmerksam zu machen und stärkt somit die Außendarstellung eines Unternehmens, die auch in anderen Bereichen des Digitalen Marketings im Fokus steht. Durch die gezielte Präsentation des Unternehmens nach außen verwachsen gleichzeitig wichtige Teilbereiche des digitalen und klassischen Marketings: Public Relations, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Social-Media-Marketing und Content Marketing.

Somit bewegt sich Online-Public-Relations zwischen einer selbstbestimmte Unternehmenskommunikation, die der Zielgruppe angepasst ist und gleichzeitig auf alle Online-Erwähnungen des Unternehmens im World Wide Web reagiert. Online-PR kann zudem SEO-Ziele verfolgen, wie die Generierung von organischen Links und Traffic, beschränkt sich jedoch nicht auf diese. Eine gute Online-PR kann dem Unternehmen helfen, die Online-Sichtbarkeit zu steigern, die Position auf den Suchmaschinenergebnisseiten zu verbessern und das Unternehmens-Image in der Öffentlichkeit zu formen.


Sie interessieren sich dafür wie strategisches Digital Marketing funktioniert?

Squared Online Logo

Squared Online ist der Digital Marketing & Leadership Kurs entwickelt mit Google und powered by Avado.


Online PR

Wie funktioniert Online PR?

Der Content der Online-PR ähnelt dem Content der klassischen PR und wird durch Praktiken des Content Marketings und des SEO-Marketings aufbereitet, sodass die Inhalte eine große Masse in der „digitalen Öffentlichkeit“ erreichen können. Durch Backlinks auf die Webseite und die Anreicherung von Keywords kann die Position in den relevanten Suchmaschinen gefestigt werden.

Die gezielte digitale Kommunikation via Pressemitteilungen kann aus Interessenten des Unternehmens Kunden generieren und eine Community bilden, die auf Vertrauen zur Marke und Loyalität basiert. Diese Community kann für ein Unternehmen von Nutzen sein, da ihre Mitglieder thematisch passenden Content zu der Marke generieren und teilen können. Neben allgemeinen Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen bietet Online-PR auch die Möglichkeit, Influencer und Multiplikatoren zu erreichen, die auf anderen Online-Plattformen über das Unternehmen berichten und durch eine höhere Reichweite die Markenbekanntheit steigern können. Die Vorteile der Online-PR liegen in der Echtzeit-Kommunikation sowie in der Möglichkeit, explizit die interessierte Öffentlichkeit anzusprechen und direktes Feedback in Form von Kommentaren sowie Beiträgen zu erhalten.

Im Gegensatz zur klassischen PR ist man online nicht an redaktionelle Vorgaben gebunden, kann spezielle Inhalte für genau definierte Zielgruppen bereitstellen sowie diese analysieren und evaluieren. Inhalte der Online-PR können zum Beispiel Dialoge mit Experten oder Influencern sein oder den Aufbau und die Verlinkung von Blogger-Relations beinhalten. Content, der nicht direkt von einem Unternehmen geteilt wurde, aber das Unternehmen erwähnt, wird auch als „earned media“ bezeichnet. Über diese Inhalte hat das Unternehmen keine Kontrolle, allerdings bauen gerade positive externe Erwähnungen Vertrauen zu einem Unternehmen auf und sind ein gewünschter positiver Nebeneffekt der Online-PR. Negative externe Erwähnungen sollten vermieden werden, da sie die Öffentlichkeit an der Glaubwürdigkeit des Unternehmens zweifeln lassen können. Online-Erwähnungen oder positive Berichte von Bloggern oder Journalisten generieren automatisch organischen Traffic zur Webseite eines Unternehmens.

Online PR

Zusammenfassung

Somit bewegt sich Online-Public-Relations zwischen einer selbstbestimmte Unternehmenskommunikation, die der Zielgruppe angepasst ist und gleichzeitig auf alle Online-Erwähnungen des Unternehmens im World Wide Web reagiert. Online-PR kann zudem SEO-Ziele verfolgen, wie die Generierung von organischen Links und Traffic, beschränkt sich jedoch nicht auf diese. Eine gute Online-PR kann dem Unternehmen helfen, die Online-Sichtbarkeit zu steigern, die Position auf den Suchmaschinenergebnisseiten zu verbessern und das Unternehmens-Image in der Öffentlichkeit zu formen.