Imke de Kuijper 15.11.21

Squared Insights: Alumni-Tipps für die Weiterbildung neben dem Job

Lebenslanges Lernen – dieses Stichwort lässt das Unternehmerherz höher schlagen. Einen Arbeitnehmer macht kaum ein soft Skill attraktiver für einen Job, als die Bereitschaft, sich fortzubilden. Kein Wunder, dass sich etwa die Hälfte der Deutschen jährlich weiterbildet. 

Nebenberufliche Weiterbildungen eignen sich ideal, um sich auch nach dem Studium oder der Ausbildung weiteres Wissen anzueignen und auf dem neusten Stand der Entwicklung zu bleiben. Job und Fortbildung zu vereinen, ist allerdings nicht immer einfach. Daher haben wir dir hier ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, die es dir erleichtern sollen, beides unter einen Hut zu bringen.

Unsere Alumni Katrin Walter und Sonja Warthmann erläutern dir, was du von der Weiterbildung bei Squared Online neben dem Job erwarten kannst. Die beiden schildern ihre Erfahrungen während des Kurses zum Thema digitales Marketing und geben hilfreiche Hinweise rund um die eigene Organisation und Motivation bei einem virtuellen Weiterbildungskurs.

 

Um Job, Familie und Weiterbildung zu vereinen, ist eine gute Vorbereitung gefragt.

 

Arbeiten und nebenbei eine Weiterbildung machen – geht das?

Zunächst einmal ein großes Lob an alle, die sich neben dem Job weiterbilden! Denn das erfordert viel Durchhaltevermögen, Engagement, Willenskraft und auch Mut. Die Zeit der Weiterbildung ist oft intensiv und mitunter auch stressig, das Ergebnis ist es aber auf jeden Fall wert. Denn: Du bringst dich mit allem, was du lernst, weiter!

Um das Vorhaben so entspannt wie möglich anzugehen, solltest du dich vor Beginn der Weiterbildung um diese Themen kümmern:

  • Finanzielle Unterstützung: Weiterbildungen werden in Deutschland großzügig unterstützt. Wenn sie für deine Arbeit relevant sind, kannst du auch den Chef nach finanzieller Unterstützung fragen.
  • Zertifikat: Informiere dich darüber, ob der Abschluss mit einem Zertifikat verbunden ist und wo er anerkannt wird. Ein Blick ins Internet zeigt schnell, ob die entsprechende Qualifikation bei der Stellensuche oder beim nächsten Karriereschritt hilft.
  • Lernstrategie: Deine Zeit in der Schule oder an der Uni ist vermutlich schon ein Weilchen her. Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig mit einer Lernstrategie zu beschäftigen. Wie viel Zeit hast du für die Fortbildung und wie kannst du diese optimal nutzen? Wie lernst du am besten?

Sobald diese Punkte geklärt sind, kannst du eine passende Weiterbildung suchen. Diese sollte dich wirklich ansprechen und Lust auf das Lernen machen

 

Die Finanzierung von Weiterbildungen ist leichter, als du es dir vielleicht vorstellst!

Die richtige Erwartungshaltung mitbringen

Wenn du eine Weiterbildung machst, solltest du dir darüber im Klaren sein, was genau du in Bezug auf den zeitlichen Umfang, den Aufwand und deine Motivation zu erwarten hast. Zwar kannst du dich nicht auf alle Eventualitäten vorbereiten, aber es hilft, rechtzeitig die Erwartungen zu klären.

Das beginnt mit einem echten Commitment, also einer Verpflichtung. Sprich mit deiner Familie, deinen Freund*innen und deinen Kolleg*innen darüber, wie viel Zeit du der Weiterbildung widmen möchtest. Idealerweise legst du konkrete Zeiten zum Lernen fest und stellst sicher, dass du in diesen Zeiten nicht gestört wirst.

Integriere den nötigen Zeitaufwand in dein alltägliches Leben. Hier solltest du dich auf die Unterstützung von Partner*in und Familie sowie von Freund*innen verlassen können. Eventuell ist es auch hilfreich, eine Putzhilfe zu organisieren, Babysitter zu engagieren oder etwa die Schwiegereltern öfter einmal um Unterstützung zu bitten, wenn dies möglich ist.

Wenn die Weiterbildung für deine Arbeit relevant ist, solltest du auch mit deinem Chef oder deiner Chefin sprechen. Viele Führungskräfte zeigen sich flexibel und bieten Unterstützung an. So weißt du, dass du dank flexibler Arbeitszeiten die Weiterbildung besser planen kannst.

Eine gute Organisation ist ebenfalls sehr wichtig. Schon zu Beginn der Weiterbildung wirst du einen Zeitplan erhalten. Trage wichtige Termine wie Live Sessions, Seminare, Abschlussarbeiten, Projekte und Prüfungen in einen Jahresplaner ein. Am besten kann diesen auch deine Familie einsehen, um zu verstehen, wann du nicht verfügbar ist.

Die Motivation ist beim Lernen immer eine besondere Kunst. Idealerweise reißt dich das Thema der Weiterbildung so mit, dass du dich auch nach einem langen Arbeitstag gern an den Schreibtisch setzt. Indem du mit To-do-Listen und Meilensteinen arbeitest, unterstützt du deine Motivation. Denn so hast du viele kleine Erfolgserlebnisse, die dich zum Durchhalten motivieren.

 

Weiterbildung_Blogbild-1600x1000 px

Überlege dir, welches Ziel du mit der Weiterbildung verfolgst. Möchtest du dich besser für deinen aktuellen Job qualifizieren und neue Skills erlernen, oder verfolgst du schon den nächsten Karriereschritt? Quelle: https://karrierebibel.de/weiterbildung/

 

Häufige Fehler vermeiden

Für deine Erwartungshaltung und Vorbereitung ist es auch wichtig zu erkennen, wo es bei der Durchführung der Fortbildung Stolpersteine geben könnte. Denn nur so kannst du Fehler vermeiden und strategisch vorgehen.

Die folgenden Fehler gibt es:

  • Unterschätzter Zeitbedarf für die Fortbildung
  • Familie und Freund*innen sind nicht über die Fortbildung informiert
  • Gleiche Arbeitszeit auch in Prüfungsphasen
  • Keine Auseinandersetzung mit Lernstrategien und -methoden
  • Kein fester Lernrhythmus
  • Lernen unter Zeitdruck
  • Unregelmäßige Teilnahme an Sitzungen
  • Keine Fragen an Dozierenden gestellt
  • Keine Lerngruppen besucht
  • Wenig Austausch zwischen Studierenden
  • Ziele und Motivation werden nicht ausreichend reflektiert

Wie du siehst, gibt es hier so einige Fallstricke. Daher solltest du dich rechtzeitig mit Lernmethoden und -strategien auseinandersetzen. Finde heraus, wie und wo du am besten lernst. Richte dir ein gemütliches Homeoffice ein, kommuniziere deine Lernzeiten und achte darauf, deine Motivation zu füttern. Zudem ist es sinnvoll, alle Angebote der Weiterbildung zu nutzen. Denn nur so gelingt es am Ende, das Gelernte auch in den Arbeitsalltag zu übertragen.

Erfahrungen und Insights

Die besten Tipps für deine Weiterbildung im digitalen Marketing erhältst du natürlich von Personen, die bereits einen derartigen Kurs absolviert haben. Daher möchten wir hier zwei Alumni aus dem Squared Online-Kurs zu Worte kommen lassen: Katrin und Sonja! Sie waren so nett und haben uns zu ihren Erfahrungen wertvolles Feedback gegeben! Wenn du dir weiteres Feedback durchlesen möchtest, dann kannst du auf LinkedIn unter #wearesquared unsere Alumni finden, die stolz ihre Zertifikate posten und wertvolle Insights teilen. 

Katrin Walter

Unsere Stipendiatin Katrin hat den Kurs direkt im Anschluss an die Uni besucht, um sich über aktuelle Trends, Branchen-Insights, virtuelle Zusammenarbeit und Leadership-Aspekte zu informieren. Dabei merkte sie schnell: Wie nah und ausführlich man sich mit den Themen auseinandersetzt, liegt zum großen Teil an einem selbst.“

Katrin empfiehlt, interessante Themen selbst zu recherchieren. Denn manche Bereiche werden im Kurs nur angeschnitten. Mit der nötigen Initiative gelingt es, sich einen eigenen Schwerpunkt zu schaffen und innerhalb des digitalen Marketings Spezialistenwissen zu erhalten.

„Der Zeitaufwand für den Kurs ist nicht zu unterschätzen und es bedarf guter Planung.“ Vor allem die Gruppenphasen sind manchmal sehr zeitintensiv, berichtet Katrin. Umso schöner war es für sie, dass die Gruppenmitglieder eng und begeistert zusammengearbeitet haben. Vor allem die Diskussion und der Austausch in den Projektgruppen haben ihr viel gegeben, da hier gelerntes direkt angewendet werden kann.

„Ich möchte alle, die eine neue Herausforderung suchen oder gerade beruflich feststecken, ermutigen, sich bei Squared Online anzumelden oder sich für ein Stipendium zu bewerben. Man lernt nicht nur viel über digitales Marketing, sondern auch über sich und seine Fähigkeiten und vor allem lernt man tolle Menschen kennen!“

 

Sonja Warthmann

Sonja arbeitet als E-Commerce-Managerin bei einem Onlinehändler für Möbel. Sie hat unseren Squared Online-Kurs absolviert, um künftig im Marketing strategischer vorgehen zu können. Insbesondere praxisnahe Beispiele und ein aktiver Austausch in der Gruppe waren für sie wichtig, um verschiedene Prozesse immer wieder zu überdenken und zu verbessern.

Sonja empfiehlt Folgendes für eine Online-Weiterbildung: „Bleibt von Anfang an am Ball und versucht, die wöchentlichen Module immer in der jeweiligen Woche durchzuziehen. Zieht dabei alle Inhalte durch – gerade die Aufgaben, in die man viel Zeit stecken muss, bringen euch hinten raus viel Nutzen. Das kann neben Alltag und Job auch mal echt anstrengend sein, aber zahlt sich auf jeden Fall für euch aus.“

Gerade, weil die Weiterbildung neben dem Job läuft und einiges an Aufwand fordert, empfiehlt Sonja auch, dass sich "Teilnehmende der Gruppe gegenüber öffnen sollen und unbedingt von Anfang an trauen, Fragen zu stellen sowie offen ihre Unsicherheiten zu kommunizieren - gerade mit den anderen Teilnehmern bzw. Gruppenkolleginnen und -kollegen". Dies fördert das Verständnis untereinander enorm und schützt besser vor Situationen der Überforderung. Denn, wenn Hemmnisse abgebaut werden und Teilnehmende besser untereinander vernetzt sind, dann ist es auch einfacher nach Hilfe zu fragen. Und sein wir ehrlich: Es kann nie schaden ehrlich nach Hilfe zu fragen!

Und allen fortgeschrittenen Marketer*innen gibt Sonja mit auf den Weg, "eine gewisse Sensibilität mitzubringen und Teilnehmende (die unsicher wirken) an die 'Hand' zu nehmen. Schlussendlich profitieren beide Parteien bzw. die ganze Gruppe davon. Denn: Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied - auch wenn das eigentlich selbstverständlich sein sollte." 

Bis heute setzt Sonja ihr Wissen aus dem Digital Marketing Upskilling Kurs von Squared Online beinahe täglich um. Dabei denkt sie an die intensiven Gruppenarbeiten zurück und ist froh, Dinge wie die Strategieerstellung für Produkte bereits geübt zu haben. Das hilft auch bei der Kommunikation und bei der kollaborativen Arbeit mit Agenturen. Ihre persönliche Learning Journey ist noch lange nicht vorbei: Verwandte Fortbildungen im Bereich Marketing stehen schon auf der To-Do-Liste - so, wie der OMR Academy.


Tipps und Tricks für deine Weiterbildung

Damit auch deine digitale Fortbildung zu einem vollen Erfolg wird, haben wir dir hier, basierend auf den Interviews mit Sonja und Katrin, noch einmal die wichtigsten Tipps für die Weiterbildung zusammengestellt:

  • Suche den Kontakt zu anderen Squares (so nennen wir liebevoll unsere Squared Online-Teilnehmenden), da jeder einen anderen beruflichen und privaten Hintergrund mitbringt. Dies führt zu vielen spannenden Perspektiven.
  • Achte darauf, Gelerntes konsequent anzuwenden. Das beginnt schon in der Projektarbeit während der Weiterbildung.
  • Trage dazu bei, in der Lerngruppe eine positive, achtsame und wertschätzende Stimmung zu kreieren. So weißt du, dass ihr euch aufeinander verlassen könnt, was auch bei der Motivation hilft.
  • Nimm Gruppen- und Einzelfeedback an und reflektiere über deine Arbeitsweise. Dazu gehört auch, dass du selbst wertschätzendes und hilfreiches Feedback gibst.
  • Nutze Angebote wie das Einführungsmodul. Dort erfährst du, wie der Kurs abläuft, und lernst die anderen Teilnehmenden kennen.
  • Trau dich, aus deiner Komfortzone herauszukommen. Bleibe offen und nimm dir vor, etwas Neues zu lernen. Dazu gehört auch der Kontakt zu den Dozierenden, die dir immer gern weiterhelfen oder mit dir diskutieren.
  • Nimm dir ausreichend Zeit für die Weiterbildung – dabei helfen Familie und Freund*innen.



Fazit: Den Sprung ins kalte Wasser wagen!

Eine Weiterbildung mag auf den ersten Blick sehr herausfordernd erscheinen, aber der Aufwand lohnt sich. Mit einer guten Vorbereitung und mit angemessener Unterstützung gelingt es dir, die richtige Erwartungshaltung für eine Online-Marketing-Weiterbildung aufzubauen und den Kurs erfolgreich zu absolvieren.

Übrigens: Bei Squared Online haben wir mit Fast Lane ab jetzt einen neu konzipierten Kurs. In diesem Kurs liegt der Fokus nun noch stärker auf dem Digital Marketing und du lernst holistische, Online-Marketing-Strategien zu verstehen und anzuwenden – mit neuen Frameworks, zusätzlichen Break Out Sessions während der Live Sessions und das in nur 3 Monaten. Erfahre mehr zu Squared Online Fast Lane!