Anne Iffland: "Durch den Leadership-Part wurde mir bewusst, welche Art von Führungskraft ich zukünftig sein möchte"

Posted by Theresa Gloede on 21.08.2017 17:04:05

Die Welt der Lampen und Leuchtmittel ist das, womit sich Anne Iffland in ihrem Berufsalltag tagtäglich beschäftigt. Als Projektmanagerin bei Lampenwelt, Europas führendem Lampen- und Leuchten-Shop, erzählt sie im Interview, welche Art von Führungskraft sie in Zukunft sein möchte und welche Rolle Vertrauen, Transparenz und Fragen dabei spielen.

anne-iffland-facebook.jpgBei Lampenwelt leitet Anne unter anderem E-Commerce- und IT-Projekte, agiert als Schnittstelle zwischen IT und Marketing und plant die Anbindung neuer Online-Shops:

Anne, warum hast du dich für die Teilnahme an Squared Online entschieden?

Über meinen Facebook-Stream bin ich auf die Anzeige von Google Squared Online aufmerksam geworden. Von Anfang an fand ich den 360° Grad-Blick mit praxisnahem Digital Marketing-Ansatz in Kombination mit Leadership-Methoden spannend! Zudem war es mir wichtig, meine Marketingkenntnisse auf dem aktuellsten Stand zu halten, um unsere Online-Shops mit den neuesten Trends nach vorne zu bringen. Außerdem war ich total neugierig auf die virtuelle Zusammenarbeit mit den anderen Squares. Ich denke, dass dies in den nächsten Jahren enorm zunehmen wird. Gerade dabei werden die richtigen Tools in Verbindung mit der richtigen Kommunikation entscheidend für den Erfolg sein.

Bevor der Kurs im September 2016 startete, erhoffte sich Anne vor allem eines: ihr bisheriges Wissen zu vertiefen und neue Impulse sowie Inputs nicht nur theoretisch zu lernen, sondern auch praktisch anwenden zu können:

Wurden Deine Erwartungen erfüllt? Was war für Dich besonders spannend?

Besonders spannend waren für mich die Themen: Customer Journey, Digital Marketing & Measurement Model oder Programmatic, die in der Gruppenarbeit im Modul 4 praxisnah angewendet wurden. Der Leadership-Part hat mich auch sehr begeistert, vor allem People Analytics und das damit verbundene Bewusstsein verschiedener Persönlichkeitstypen mit dem Fokus emotionaler und sozialer Intelligenz.

Welche Learnings konntest Du aus Squared Online für Dich persönlich mitnehmen?

Leadership war für mich der Part, den ich aktuell am besten umsetzen kann. Zuerst war es herausfordernd, mich mit komplett fremden Menschen in einem virtuellen Projekt zu strukturieren. Es ist mir aber einfach gefallen, in den Teams zu arbeiten, weil sich eine organische Arbeitsbasis etablierte und jeder seine Stärken einbringen konnte. Meine Stärke als Moderatorin für die Projektkommunikation und -koordination wurde mir dadurch bewusster. Eine weitere zentrale Erkenntnis für mich ist, wie wichtig Spielregeln und Ziele sind, auf denen eine offene und ehrliche Kommunikation und Arbeitsweise im Team aufbaut. Dadurch entstand ein hohes Maß an Transparenz und Vertrauen, dass wichtig war um Kreativität zu fördern ohne in Zeitnot zu kommen.

Und in einem Satz: Was ist die Quintessenz aus Deiner Lernerfahrung mit Squared Online?

Messe, lerne und optimiere!

Die Digitale Transformation ist in aller Munde, vielen Unternehmen fehlt jedoch das nötige Wissen, die Kompetenz sowie Personal, um sie letztendlich anstoßen zu können:

Wie schätzt Du dein Verständnis für digitales Marketing und Leadership heute im Gegensatz zu vor dem Kurs ein?

Die Verinnerlichung der Allgegenwärtigkeit der digitalen Transformation ist deutlich präsenter in meinem Arbeitsalltag als vor dem Kurs. Ich hinterfrage viele gewohnte Prozesse und bringe neue Ideen ein. Außerdem weiß ich, wo ich bei spezifischen Marketing- und Online-Shop-Fragen genauer nachschauen muss, um Bugs zu identifizieren, Kundenanforderungen zu erfüllen und den Erfolg zu evaluieren. Im Gegensatz zum klassischen Einzelhandel kann man im E-Commerce fast alles messbar machen, der Schritt muss nur aktiviert, analysiert und dann relevante Maßnahmen abgeleitet werden. Dies ist einfacher gesagt als umgesetzt, aber der Wettbewerb schläft nicht.

Der Kurs erfordert einen Zeitaufwand von etwa 8 Arbeitsstunden pro Woche: Wie konntest du dich neben deinem Berufsalltag strukturieren?

Kurz vor Projektabschluss war es etwas hektischer. Wir erledigten die Aufgaben bis spät am Abend, nutzten von Google Hangouts, Google Docs, WhatsApp und Mails alle möglichen Kommunikationswege, um das gesamte Team, egal ob jemand im Urlaub oder noch im Büro war, am gemeinsamen Abschluss teilhaben zu lassen. Es hat wirklich Spaß gemacht mit den Teams virtuell zusammenzuarbeiten. Danke an Team 13 und 19 für diese großartige Erfahrung! Der Zeitaufwand von zusätzlichen 5-8h Arbeitsstunden pro Woche sind realistisch und waren durch die freie Zeiteinteilung gut zu managen. Eine intrinsische Motivation ist meiner Ansicht nach Voraussetzung, um Squared Online für seine persönliche und berufliche Laufbahn optimal zu nutzen.

Wie habt ihr die Zusammenarbeit in den Teams organisiert?

Als Initiator habe ich am Anfang über Doodle einen Kick-Off-Termin für das gesamte Team eingestellt. Jedoch hat keiner die Projekt- und Teamsteuerung an sich gerissen. Jeder hat seine Kenntnisse eingebracht oder auch nicht bekannte Themen übernommen, um das Gelernte direkt anzuwenden. Bei den Kick-Offs wurden Spielregeln, eine grobe Projektstruktur und die Tools mit denen wir arbeiten wollen festgelegt. Damit war Klarheit im Arbeitsprozess gegeben. Dies bildete Vertrauen und man konnte sich auf Absprachen, die bei uns beispielsweise in kurzen Protokollen bei Trello festgehalten wurde, verlassen. Dieses Zusammenspiel war für mich der Schlüssel zur erfolgreichen Zusammenarbeit.

Welches der Gruppenprojekte war für Dich am wertvollsten?

Wenn ich mich entscheiden muss, dann war es Modul 4, also das zweite Gruppenprojekt mit einem neuem Team. Dort war die Teamerfahrung schon gegeben und im Kick-Off Termin hat jeder von seiner ersten Gruppenarbeit berichtet: Was lief dort super und was lief nicht ganz so rund. Durch diesen Lernprozess waren wir schneller organisiert und konnten uns auf die Projektaufgabe stürzen. Das Projekt "Erstellung eines digitalen Marketingkonzept" war komplex und dadurch besonders lehrreich. Mehrere Themengebiete der Module spielten in dieser Aufgabe zusammen und mussten smart aufeinander abgestimmt werden.

Anne konnte sich durch Squared Online persönlich sowie fachlich weiterentwickeln und dadurch ihre beruflichen Ziele weiter vorantreiben. Abschließend möchten wir von ihr wissen:

Wie kannst Du das Gelernte als Projektmanagerin bei Lampenwelt nutzen?

Einige Leadership-Skills nutze ich fast täglich, dabei spielt vor allem der Aufbau von Erfahrung eine essenzielle Rolle. Vertrauen und Transparenz zu erzeugen, zu schenken, zu geben und fragend zu führen sind für mich die Grundpfeiler, um die Denkweise eines disruptiven Leaders zu verinnerlichen. Durch den Leadership-Part wurden mir die Stärken meiner Persönlichkeit und welche Art von Führungskraft ich zukünftig sein möchte deutlicher. Darüber hinaus kann ich vor allem die Tools und Modelle der Webanalyse zur zielgruppenspezifischen Auswertung rundum die Customer Journey direkt im internen Such- & Conversion-Team bei uns anwenden. Nur ein halbes Jahr später habe ich eine neue spannende Aufgabe als Teamlead des internen Conversion-Team übernommen. 

Vielen Dank für das Int

Der gemeinsam mit Google entwickelte Digital Marketing und Leadership Kurs klingt auch für Sie interessant? Hier können Sie mehr erfahren:

Mehr zu Squared Online

Topics: Squared Teilnehmer